Wer sind wir

1-ladapad3Wir leben in der malerischen Umgebung von Bakonynána, wo wir unsere schaffende, künstlerische Tätigkeit ausüben. Die Liebe zur Volkskunst und zu den alten Möbeln hat uns dazu bewegt, dass die Fertigung von volkstümlichen Möbelstücken bzw. die Verzierung, Bemalung der Möbel zu unserem Beruf wurden.

Unsere Möbel sind mit Hand gemalte, und mit Bienenwachs versehene Fichtenmöbel, die von Volks- bzw. Kunstgewerberäten preisgerichtet sind. Die Erfahrung von Generationen, die Mentalität unserer Ahnen grüsst auf diese Weise in einem Gegenstand weder, die die Traditionen der Vergangenheit bewahren. Eines der beliebtesten Motive des Ungartumes war die
Tulpe; auch auf der Brautkiste  wurden die verschiednen Stationen des weiblichen Lebens mit einer Tulpe dargestellt. Es kann vielleicht ein Grund dafür sein, dass wir zahlreiche Varianten der Tulpe auf unseren Möbeln verwenden.

Unter unseren Möbeln können die alten Formen, Bedeutungen tragenden bemalten Fichtenmöbel zu finden:Theken, Staffierungskisten, Plattenstangen, Bänke…; aber unsere volkstümliche Küchen, Einbauschränke, bemalten Naturmöbel dienen schon den Ansprüchen der gegenwärtigen Wohnkultur. Bei uns besteht die Möglichkeit, dass die gewünschten Möbelstücke aufgrund der besonderen Vorstellungen, Farbwelt bzw. Stil die gewünschten Möbelstücke angefertigt und gemalt werden können. Für uns ist die Bewahrung der Traditionen von großer Wichtigkeit; die schönen, in Vergessenheit geratenen Erinnerungen, Besonderheiten sollen auf Möbeln gerettet werden und für bzw. in die Zukunft integriert werden. So kann die Botschaft der alten Formen, Motiven, Symbolen in einem Möbelstück weiterleben.

Unser Ziel ist es, dass unsere verzierten Möbel nicht nur auf Ausstellungen gezeigt werden, sondern auch zum Gebrauchsgegenstäđnden der heutigen Wohnungen sein werden.Die Möbelstücke sind von Tibor Czeglédi gefertigt und von Katalin Cz. Budai gemalt und verziert.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Im Archiv